Warum ich selbständig bin?

Um ständig ich selbst sein zu können!


Mama von 2 Sonnenscheinen & Ehefrau aus ganzem Herzen

Dipl. Iridologin aus Freude am Helfen und Liebe zum Menschen

Lebensfrische- & Ringana Frischeberaterin aus vollster Überzeugung

Geschäftsfrau & Chancengeberin aus purer Leidenschaft & Motivation



Wer bin ich? Und warum bin ich?

Mein Name ist Melanie Kogler. Seit 16.07.2016 genau genommen. Der Tag, an dem mein Mann und ich beschlossen haben, gemeinsam durchs Leben zu gehen. Nach nur 9 Jahren, so ganz nach dem Motto, drum prüfe wer sich ewig bindet! ;-) Seit Februar 2012 und September 2016 haben wir 2 kleine, äußerst süße Mitbewohner und wir sind jeden Tag dankbar dafür. Im Mai 2019 wurde ich frische 38 Jahre jung oder alt. Je nachdem aus welcher Richtung man es betrachtet! ;-) Mittlerweile sind sowohl mein Mann, als auch ich beruflich selbständig und sind dabei, gemeinsam unsere Träume, Ziele und Visionen zu verwirklichen, zu erreichen und zu leben.

 

An dieser Stelle könnte ich jetzt eigentlich aufhören. Aber ich habe kein Talent zur Kürze, und außerdem gibt es da noch ein paar Dinge, die du über mich wissen solltest oder vielleicht gerne wissen möchtest.


Irisdiagnose - wie es dazu kam...

Seit Nov. 2018 bin ich Dipl. Iridologin und ganz viele meiner Klienten fragen mich, wie ich überhaupt zu diesem Beruf gekommen bin. Hm, wo sollte ich anfangen. Seit November 2014 beschäftige ich mich sehr intensiv mit den Themen Gesundheit / Gesundheitsvorsorge aber auch mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung und Gedankenkraft (neumodern: Mindset ;-)). Warum? Weil es mir selbst wirklich miserabel ging. Aber dazu mehr weiter unten unter "Meine Mission".

 

Auf jeden Fall habe ich in den letzten Jahren nach und nach festgestellt, dass es für mich nichts schöneres, erfüllenderes, sinnvolleres gibt, als anderen Menschen zu helfen. Es ist so unglaublich schön, wenn man Rückmeldungen bekommt von mehr oder weniger fremden Menschen, denen es oft nach nur 4 Wochen um so viel besser geht. Die sich leichter fühlen, die nervlich stabiler sind, die fröhlicher sind, die weniger Ängste mit sich tragen, die mehr Zuversicht haben, mehr Kraft, mehr Lebensenergie, mehr Lebensfreude, mehr Lebensqualität, wieder mehr Herz spüren, wieder mehr auf den Bauch hören können, wieder mehr auf sich selbst vertrauen können, wieder Entscheidungen treffen können ... Es tut meiner eigenen Seele gut, es tut meinem Herzen gut und im besten Fall den Menschen die zu mir kommen, Tieren und unserer Umwelt gleichzeitig.

 

Begonnen hat also alles vor 5 Jahren mit meinem Weg als Ringana Frischepartnerin, aber ich hab dann gespürt, dass ich noch mehr & effektiver "meine" Menschen an der Hand nehmen und/oder "schubsen" möchte & mich deshalb dann für die Irisdiagnose entschieden. Diese ist übrigens komplett produktunabhängig! (Mehr Infos hier: "Irisidagnose")

 

Nachdem ich ja generell eher auf der emotionalen Butterseite des Lebens gelandet bin, ganz viel mit anderen mitfühle und ein kleines bisschen am Helfersyndrom leide, hatte ich ja schon von "Klein-Melanie" auf die Tendenz dazu, den Menschen um mich herum meine Ratschläge wissen zu lassen (leider auch oft ungefragter Weise, was nicht immer gut ankam ;-))  Mit der Irisdiagnose kann ich mich zum Glück ganz leicht abgrenzen, denn um die Irisdiagnose wirklich professionell vornehmen zu können benötige ich meine Spezialkamera und/oder Lupe. Das Schönste daran ist, dass ich meine Leidenschaft, meine Persönlichkeit durch die Iridologie zum Beruf machen konnte und dass die Menschen die jetzt zu mir finden mein Wissen & meine dazugehörigen Empfehlungen gerne annehmen. (Dass ich privat meinen "Senf" für mich behalte, daran übe ich fleissig. ;-))

 

Weißt Du, mal angenommen das Ziel Du selbst zu sein, ohne Ängste, Blockaden oder sonstiges Zeugs, das in Wahrheit eh keiner brauchen kann wäre das Gipfelkreuz vom K2, dann sehe ich die Irisdiagnose irgendwie als so eine Art "Basislager". Man lernt sich dort selbst besser kennen- und verstehen und kann dann die ersten Schritte losgehen. Ich bin sozusagen Dein "Sherpa", der Dich am Weg ein bisschen unterstützt ;-) Und manchmal kommt schlechtes Wetter daher oder sonst irgendetwas vom Leben geschriebenes und dann macht man halt mal Pause, muss oder möchte beim Zwischenlager stehenbleiben. Aber wenn man immer weitergeht, Schritt für Schritt für Schritt, dann spürt man bald, dass man am richtigen Weg ist. Wenn Du bei mir bist, wirst Du merken, dass ich auch noch ganz weit entfernt bin vom Gipfel, aber das ist auch nicht mein Anspruch, mein Ziel ist Dich Deinem Ziel ein Stückchen näher zu bringen. Was uns möglicherweise (noch) unterscheidet ist, dass ich bereits losgegangen bin, was aber nicht bedeutet, dass Du mich nicht auch einholen kannst. Wie das nämlich so ist im wahren Leben, gehen manche langsamer und die anderen schneller. Aber das ist ok so. Oder wie siehst Du das? :-) 

 

Was ich Dir auf jeden Fall verspreche: wenn Du bei mir bist, dann bin ich voll und ganz bei DIR.

Bei mir kannst Du alles sein - sogar Du selbst.

 


Meine Mission & warum ich selbständig bin...

Wißt ihr, bis zu dem Moment, als es mir so richtig dreckig ging, inklusive Wesensveränderung, inklusive Bewährungsprüfung für unsere Beziehung, inklusive an die Decke gehen zwecks einem Pups und eine echt unentspannte Mama sein, inklusive all den Gefühlen und Gedanken die einen beschäftigen wenn es einem mal weniger gut geht, war ich so richtig, richtig, richtig ignorant. Ich war es gewöhnt, positiv zu denken, alles was ich mir vorgenommen hatte zu schaffen, mit beiden Beinen im Leben zu stehen. Gesund zu sein. Es war alles mal mehr oder weniger leicht und ich war überzeugt, dass mich nichts umhauen könnte.

 

Jammerer, Zauderer, Negativlinge (Pessimisten), Suderer, Leben-nicht-selbst-in-die-Hand-nehmer, Nichts-veränderer, etc. - ich konnte sie alle nicht verstehen. Man muss doch nur den Arsch in die Höhe bekommen. Für sich einstehen. Wissen was man will! "NUR"! Was war ich überheblich.

 

Naturfreunde, Menschen die Wert legten auf Naturprodukte, Alternativlinge, Vitalstoffe-Fans, Nahrungsergänzungsmittel-Einnehmer, Ökofreaks, Energetiktanten und wie auch immer man sie noch bezeichnen mag: ich sage es jetzt mal vorsichtig: ich hab sie innerlich dann doch eher belächelt, als für voll genommen. Zu meiner Schande.

 

Und dann bin ich angekommen. An dem Punkt an dem es nicht mehr weiterging. An dem Punkt an dem ich mich selbst nicht mehr ausstehen konnte. Alles negativ. Alles schlecht. Alles mühsam. Alles schwer. Alles unlustig. Habe es bemerkt, konnte aber nicht raus aus meiner Haut. Hab dann so richtig richtig knapp die Kurve gekratzt. 5 vor 12 sozusagen. Nach ca. 3 Wochen - dank einer Kur mit den genialen Ringana Vitalstoffen.

 

Und seitdem ist meine "geheime Mission", die ja nun nicht mehr ganz so geheim ist, andere Menschen zu erreichen, BEVOR es Ihnen auch so oder so ähnlich geht!!! Also sie / DICH vielleicht schon um 10 vor 12 wachzurütteln! ;-) Die "Irisdiagnose by Melanie Kogler" war dann sozusagen noch mein "I-tüpfelchen" auf dem Weg den ich eingeschlagen habe.

 

Apropos, an dieser Stelle möchte ich gerne noch dazu sagen, dass ihr alles was ich Euch empfehle natürlich gerne mit dem Arzt Eures Vertrauens abstimmen könnt und sogar sollt. Ist mir sogar Recht. Denn von mir werdet ihr keine Heilaussage bekommen. Darf ich nicht und möchte ich auch nicht. Ich kann Euch nur dabei unterstützen sozusagen auf eigene Faust, auf eigene Verantwortung, mit EIGENER Kraft und wenn ihr das wollt, der Kraft der Natur, aus Eurem Tief oder wo ihr Euch gerade befindet herauszufinden.

 

Ach, und mit der Zeit hat sich genau daraus auch die wunderbare Möglichkeit entwickelt, anderen Menschen, die z.B. mit ihrem Job unglücklich sind, oder mit dem Job zwar glücklich, aber mit dem Gehalt unzufrieden, oder diejenigen die keinen Bock mehr haben Zeit gegen Geld zu tauschen eine Perspektive aufzuzeigen. In meinen Augen DIE Perspektive schlechthin. Es heißt ja im normalen Leben immer: "Zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen" - in meinem Leben ist die Arbeit das Vergnügen (nicht nur, sondern auch ;-)) - und das kannst Du auch haben. Ganz leicht. So easy. 

 

Manchmal braucht man ja wirklich nur ein kleines bisschen Hilfe, die oft große Wunder bewirken kann.


Ein kleines PS:

Nach ca. 4 Monaten intensivster Selbststudie (mittlerweile 5 Jahre), Recherche und "Alles-bis-ins-Detail-zerlegen", war ich ab da 100% "Produktjunkie". Vorträge von Biochemikern, Ernährungsexperten, Naturheilpraktikern, diversen "Gute-Nacht-Lektüren" (Empfehlung gern bei mir), Internetrecherchen vervollständigten mein Bild und meine Überzeugung. Nachdem mir der Großteil meiner Mitmenschen sehr am Herzen liegt, "musste" ich von meinen Erfahrungen einfach weitererzählen. Wie jemand der im Kino war und einen guten Film gesehen hat, jemand der einen Fotografen weiterempfiehlt, einen genauen Maurer, einen zuverlässigen Fliesenleger, einen ausgesprochen fähigen Masseur etc. - also ich hab im Prinzip nur etwas gemacht, das genau genommen selbstverständlich sein sollte. Im Endeffekt sich selbst, seinen Mitmenschen, den Tieren und unserer Umwelt von ganzem Herzen Gutes tun wollen. Das kannst und willst Du doch auch oder? ;-)

 

PPS: meine Ausbildung als Dipl. Iridologin, die Rücksprache z.B. mit Hrn. Dr. Lovse und anderen bestätigt zu meiner großen Freude die Anwendung / Wirkung / Unterstützung - kurz, meine Begeisterung, mein Vertrauen, meine Überzeugung auch weiterhin guten Gewissens Ringana von Herzen empfehlen zu können - Juhu :-)


Lebensqualität duldet keinen Aufschub!!!

Danke für Deine Empfehlung!

Melanie Kogler

Dipl. Iridologin

8764 Pusterwald

Murtal - Steiermark - Austria

Melanie Kogler

Selbständige Ringana Frischepartnerin

Tel: +43 664 / 233 1594

melanie.kogler@lebensfrische.at

"Dies sind keine offiziellen Seiten der Ringana GmbH - Ich bin selbständiger Ringana Frischepartner"